Anmeldung

Was bedeutet Evangelikal?

Die evangelikale Gemeinschaft findet ihren Anfang in der Reformation (protestantische Bewegung). Das Wort "evangelikal" wird verstanden als "dem Evangelium gemäß" und bezeichnet ein über alle Konfessionsgrenzen hinweg verbindendes Christentum.

Der Ausdruck "evangelikal" ist eng verwandt mit dem Wort "evangelisch". Beide Ausdrücke beziehen sich auf das Evangelium - also auf die frohe Botschaft der heiligen Schrift (Bibel).

Dieses Wort ist im deutschsprachigen Raum ein relativ junger Ausdruck, jedoch mittlerweile in der Öffentlichkeit zu einem fest etablierten Begriff für ein biblisch orientiertes Christentum geworden.

Evangelikale Christen haben in Österreich einen weit zurückreichenden Ursprung. Die Täufer und Hutterer, die während der Gegenreformation in Österreich verfolgt oder verbannt wurden, haben nicht nur den reformierten Glauben nach Österreich gebracht, sondern waren auch maßgeblich an der Entstehung des Kindergartenwesens beteiligt.

Die Evangelikalen stellen heute weltweit etwa ein Drittel aller Christen mit stark wachsender Tendenz. Auch in Österreich steigt die Anzahl der evangelikalen Gemeinschaften.


 
© Evangelikale Gemeinde Klosterneuburg | Screendesign: fleetword